10 Ausflugsziele in der Wachau

Verfasst von Redaktion on 12. September 2016 in Sonstiges - Keine Kommentare
wandern-ausflugsziele-wachau

Die Wachau ist eine Landschaft in Niederösterreich. Das Tal der Donau zwischen Melk und Krems prägt eine üppige Natur. Des Weiteren bekommen sie hier einen Überblick über zehn schöne Ausflugsziele.

1. Das malerische Stift Melk

Das Stift Melk befindet sich am rechten Ufer der Donau und gilt aus dem Grund als “Tor zur Wachau”. Der barocke Stil des Sakralbaus beeindruckt jährlich mehr als 400.000 Besucher. Im Jahr 976 wählte sich Leopold I. die ehemalige Burg als Residenz. Knapp 113 Jahre später ging das Gebäude in den Besitz der Benediktinermönche über. Besuchen Touristen das Stift Melk, gelangen sie in das Stiftmuseum, die Bibliothek sowie den prächtigen Marmorsaal.

2. Stift Göttweig und seine idyllische Umgebung

Das Kloster Stift Göttweig thront ebenfalls am rechten Donauufer. Das Gebäude beeindruckt aufgrund seiner Berglage. 45 Benediktinermönche bewohnen das Kloster, dessen Gründung im Jahr 1083 geschah. Bis heute erkennen Touristen die mittelalterlichen Teile des Sakralbaus. Dazu gehören die Alte Burg, die Erentrudiskapelle sowie die Krypta. Zudem lädt das Stift zu einem Besuch im “Museum im Kaisertrakt” ein. In den prunkvoll gestalteten Räumen finden wechselnde Sonderausstellungen statt.

Für kulinarische Überraschungen sorgt das Stiftsrestaurant Göttweig. Die Besucher erfreuen sich an einem schmackhaften Mahl und einem unvergesslichen Ausblick über die Wachau. Die Öffnungszeiten des Stifts erfahren die Touristen auf der Internetseite wachaublog.at. Ebenso gewährt das Stift Göttweig Pilgern vom Jakobsweg Einlass. Seit dem Jahr 2004 besteht die Möglichkeit, die 44 Kilometer lange Teilstrecke des Jakobswegs zwischen Stift Melk und Stift Göttweig zu bewältigen.

3. Das sagenumwobene Dürnstein

Das geschichtsträchtige Örtchen Dürnstein liegt inmitten der Wachau und besteht aus drei Ortsteilen. Dazu zählen Dürnstein, Oberloiben und Unterloiben. Neben zahlreichen Sagen erlangte Dürnstein Bekanntheit aufgrund seiner berühmten Weingüter. Das pittoreske Stadtbild prägen romantische Gassen und Baudenkmäler aus dem Mittelalter, der Renaissance und dem Barock.

4. Die altehrwürdige Ruine Aggstein

Zu den sehenswerten Ausflugszielen in der Wachau gehört die Ruine Aggstein. Die ehemalige Burg thront in einem verwunschenen Wäldchen am rechten Ufer der Donau. Vom 12. Jahrhundert an bewohnte das Raubrittergeschlecht der Kuenringer die Burg. Innerhalb der verfallenen Burganlage finden die Besucher die Kapelle, das Verlies und den Rittersaal. Zudem lädt ein romantischer Rosengarten zum Entdecken ein.

5. Wachaublog.at empfiehlt einen Besuch in Krems

Die Stadt Krems befindet sich am linken Ufer der Donau und bildet das östliche Ende der Wachau. Die Einkaufsmeilen überzeugen aufgrund des besonderen Flairs. Des Weiteren erfreuen sich die Touristen an einer malerischen Innenstadt. Kulturell interessierte Besucher finden neben der Kunstmeile das Karikaturmuseum sowie das Museum Krems.

6. Die Kunsthalle Krems

Moderne und Historie verbindet die Kunsthalle Krems, die gegenüber dem Karikaturmuseum liegt. Um die wechselnden Ausstellungen zu bewundern, eignet sich für Familien die Familienkarte für 18 Euro.

7. Die Weinerlebniswelt der Winzer Krems

An den Stadtrand von Krems schmiegt sich die Weinerlebniswelt. Die Gründung der Winzer Krems erfolgte 1938. Die Erlebniswelt entstand im Jahr 2005. Bei einem Besuch durchlaufen die Touristen mehrere Stationen. Dazu zählen beispielsweise der Weingarten, der Weinschatz und der Weinkeller.

8. Die Weinwelt Loisium in Langenlois

Die Stadt Langenlois liegt 10 Autominuten von Krems entfernt. Hier befindet sich die beeindruckende Weinwelt Loisium. Der Ausflug führt durch 900 Jahre alte Weinkeller, die eine mystische Atmosphäre ausstrahlen.

9. Schloss Schallaburg aus der Renaissancezeit

Zu den berühmten Sehenswürdigkeiten der Wachau gehört Schloss Schallaburg in der Nähe von Melk. Die prächtige Anlage besteht als Veranstaltungsort für unterschiedliche Events. Zudem besuchen die Touristen die gotische Kapelle und den großen Turnierhof.

10. Schloss Artstetten im Nibelungengau

Das historische Schloss Artstetten schmückt die Gemeinde Artstetten-Pöbring. Seine erste Erwähnung fand das Schloss im 13. Jahrhundert. Über dem quadratischen Bau thronen sieben Türme. Des Weiteren befindet sich innerhalb der Schlossmauern das “Erzherzog Franz Ferdinand”-Museum.

 

Posten Sie Ihre Meinung!