Herbsthighlights in den sechs österreichischen Nationalparks

Verfasst von Redaktion on 30. August 2017 in Wandertipps - 1 Kommentar
wandern-ausfluege

Ab September stehen die heimischen Nationalparks wieder ganz im Zeichen des Wanderns und der Erlebnis-Touren. Inmitten des österreichischen Naturerbes finden BesucherInnen ihr ganz individuelles Paradies.

„Der Herbst ist der Frühling des Winters,“ meinte einmal der französische Maler Henri de Toulouse-Lautrec. Tatsächlich ist es die ideale Jahreszeit, um bei angenehmen Temperaturen atemberaubende Einblicke in die heimische Schutzgebietswelt zu erhalten. Ob Abenteuer, Entspannung oder Familien – die Angebote der sechs österreichischen Nationalparks sind so vielfältig wie ihr Artenreichtum. „Unsere Nationalparks mit all ihrer Vielfalt zählen zweifelsohne zu den größten Schätzen unseres Landes. Sie leisten mit Ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt dieser beeindruckenden Naturlandschaften. Die unterschiedlichen Angebote der sechs Nationalparks bieten uns die Möglichkeit, diese zu erkunden und sich von der Schönheit unseres Landes beeindrucken zu lassen“, erklärt Bundesminister Andrä Rupprechter.

NATIONALPARK KALKALPEN

Kammermusik Festival: Hörgenuss in den Kalkalpen

  • 1. – 3. September 2017, 7. – 9. September 2017
  • Ort: Nationalpark Kalkalpen Region

Jährlich wird die Nationalpark Kalkalpen Region – die urige Waldlandschaft zwischen dem aussichtsreichen Almkogel im Reichraminger Hintergebirge und dem Hohen Nock im Sengsengebirge – zur Metropole erlesener Kammermusik. Unter Anleitung von ProfessorInnen feilen junge KünstlerInnen der European Chamber Music Academie an der Kunst des Zusammenspiels, der Klangfarbe und der Interpretation klassischer Kammermusikwerke von Haydn, Beethoven, Sibelius, Schubert, Tschaikowski oder Bartok. Einstudiertes wird zur Perfektion gebracht und KonzertbesucherInnen dürfen sich an sechs Tagen auf gekonnt virtuoses Spiel und magische Klänge freuen. Eintritt: VVK EUR 15,- / AK EUR 17,-

Information & Anmeldung:

Nationalpark Besucherzentrum Ennstal
Tel.: +43 (0) 72 54/84 14
info-ennstal@kalkalpen.at

Programm: www.kalkalpen.at/de/Kalkalpen_Kammermusik_Festival_17

Tag der offenen Tür im Buchenurwald

  • Sonntag, 10. September 2017, 13:00 Uhr
  • Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Trittsicherheit und Kondition sind bei der Exkursion durch die Buchenwälder im Bodinggraben gefragt. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Nationalparks Kalkalpen stehen die Türen im Nationalpark Zentrum Molln erwachsenen AbenteurerInnen offen. Nach einer Informationsveranstaltung über Buchenwälder startet der Ausflug in die Natur. Bergschuhe, wetterfeste Bekleidung und die Mitnahme einer Jause werden empfohlen. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung nötig.

Information & Anmeldung:

Nationalpark Zentrum Molln
Tel. +43 (0) 75 84/36 51

nationalpark@kalkalpen.at

NATIONALPARK DONAU-AUEN

Wandern & Wissen: Zwei spannende, kostenfreie Touren

  • Donnerstag, 26. Oktober 2017, 14:00 Uhr
  • Treffpunkte: Hainburg: Parkplatz Donaulände 2-3 beim Donaucafé bzw. Orth/Donau: schlossORTH Nationalpark-Zentrum, Foyer

Den Nationalfeiertag können Wanderbegeisterte in Begleitung von Rangern im Rahmen zweier herbstlicher Touren im Nationalpark Donau-Auen verbringen. Die erste Route führt die TeilnehmerInnen entlang der Donau zur Ruine Rötelstein, im Rahmen derer sie sich auf wunderbare Ausblicke auf Fluss und Au freuen dürfen. Bei der Runde durch die Orther Auen werden typische Lebensräume von Harter Au und Wiesen bis zur Weichen Au durchquert. Wissbegierige erfahren Spannendes zu Donau, Nationalpark sowie Flora und Fauna.
Dauer ca. je 3 Stunden. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung bis 3 Tage vor dem Veranstaltungstermin.

Information & Anmeldung:

schlossORTH Nationalpark-Zentrum
Tel.: +43 (0) 2212/3555

schlossorth@donauauen.at

Für Nachteulen: Exkursion zum „Mythos Waldkauz“ mit Gesangsbegleitung

  • Freitag, 22. September 2017, 18:45 Uhr, Treffpunkt: Eckartsau, Parkplatz beim Sportplatz (West-Seite des Schlosses)
  • Freitag, 6. Oktober 2017, 18:00 Uhr, Treffpunkt: Haslau, Schnellbahnstation

Herbstzeit ist gleichzeitig Balzzeit der Waldkäuze. Bei einer nächtlichen Exkursion durch den Auwald wird den mystischen Gesängen und jaulenden Lauten der schwer erfassbaren Eulen gelauscht. In Kooperation mit BirdLife Österreich werden außerdem nützliche Tipps und Tricks rund um die geheimnisvollen Tiere verraten. Das Mitbringen einer Stirn- oder Taschenlampe wird empfohlen, die Kleidung sollte wetterfest und möglichst geräuscharm sein. Dauer ca. 3 Stunden. Die Führung ist ausschließlich für Erwachsene. Anmeldung bis 3 Tage vor dem Veranstaltungstermin. Teilnahmekosten: EUR 12,50 pro Person.

Information & Anmeldung:

schlossORTH Nationalpark-Zentrum
Tel.: +43 (0) 2212/3555

schlossorth@donauauen.at

NATIONALPARK NEUSIEDLER SEE – SEEWINKEL

Forschungstour zum Kennenlernen

  • Donnerstag, 26. Oktober 2017, 13:00-16:00 Uhr
  • Treffpunkt: Informationszentrum Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel

Seit 1993 bewahren Österreich und Ungarn im grenzüberschreitenden Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel / Fertö – Hanság ihr gemeinsames Naturerbe. Rund 45 Salzlacken, ein 25 Kilometer langer Sandwall sowie eine unberührte Flora und Fauna prägen das einzigartige Landschaftsbild, welches im Rahmen einer dreistündigen Exkursion besichtigt werden kann. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung erforderlich.

Information & Anmeldung:

Informationszentrum Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel
Tel.: +43 (0) 2175/3442

Drei Tage Naturerlebnis im Steppennationalpark

  • Donnerstag, 21. September, ab 17:00 Uhr & Freitag
  • Freitag, 22. September, ab 6:00 Uhr
  • Samstag, 23. September, ab 9:00 Uhr

Gleich drei Tage lang dürfen sich BesucherInnen über ein spannendes Programm im Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel freuen. Im lauen Herbst sind dort unterschiedlichste Vogelarten auf ihrem Zug in die Winterquartiere zu beobachten. Kampfläufer, Kiebitzregenpfeifer, Säbelschnäbler und viele weitere Tiere nutzen die Seewinkellacken als Rast- sowie Futterplatz und je nach Wasserstand sind größere Scharen verschiedener Entenarten im Nationalpark zu sehen. Bewundernswert ist zudem die Pannonische Salzaster, deren rosa bis lila gefärbte Blüten Teile der Landschaft wie ein Teppich überziehen. Auf die TeilnehmerInnen warten unterschiedliche Exkursionen unterstützt von Informationsmaterial sowie Verköstigung mit regionalen Produkten. Im Packagepreis enthalten sind außerdem zwei Nächtigungen sowie eine Nationalpark-Wanderkarte, eine Artenliste der Vögel und eine Universum-DVD. Buchung bis 15. September. Ab EUR 231,-.

Information & Anmeldung:

Neusiedler See Tourismus
Tel.: +43 (0) 2167/8600

info@neusiedlersee.com

NATIONALPARK THAYATAL

Jubiläumsfreude am Nationalfeiertag

  • Donnerstag, 26. Oktober 2017, 10:00 Uhr
  • Treffpunkt: Nationalparkhaus

Für den Nationalpark Thayatal stellt der Nationalfeiertag in diesem Jahr ein ganz besonderes Jubiläum dar. Vor zwanzig Jahren wurde in Hardegg zwischen Bund und Land ein Vertrag als erste gesetzliche Grundlage für den künftigen Nationalpark unterzeichnet. Die jährliche Wanderung führt daher diesmal hinab in die kleinste Stadt Österreichs, in der einst die Weichen für die grüne Schatztruhe der Natur gelegt wurden. Von dort aus geht es über zwei verschiedene Routen weiter auf das Max-Plateau, auf welchem sich ein wunderbarer Ausblick auf Hardegg eröffnet. Zur Stärkung nach dem Aufstieg bietet die Freiwillige Feuerwehr bei der Labstation kulinarische Schmankerl. Dauer 3 bis 4 Stunden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Information & Anmeldung:

Nationalpark Thayatal
Tel. +43 (0) 2949/7005

office@np-thayatal.at

Mit dem Förster durch den Nationalparkwald

  • Sonntag, 15. Oktober 2017, 9:00 Uhr
  • Treffpunkt: Uhrturm Hardegg

Bei dieser Exkursion können die TeilnehmerInnen hautnah zwei Nationalparkförster bei der Besprechung aktueller Vorhaben belauschen und sie in die unzugänglichen Bereiche des österreichischen Nationalparks begleiten. Im Zuge der Route werden alte Baumriesen und urwaldähnliche Abschnitte des bunten Herbstwaldes präsentiert. Die teilweise schwierigen Wegverhältnisse und die Überquerung eines Bachlaufes versprechen ein Abenteuer. Dauer ca. 6 Stunden. Telefonische Anmeldung bis 14. Oktober. Teilnahmekosten: EUR 10,- für Erwachsene.

Information & Anmeldung:

Nationalpark Thayatal
Tel. +43 (0) 2949/7005

office@np-thayatal.at

NATIONALPARK GESÄUSE

15 Kerzen: Nationalpark Gesäuse feiert Geburtstag

  • Donnerstag, 26. Oktober 2017, 15:00 Uhr
  • Treffpunkt: Nationalpark Pavillon Gstatterboden

Vielfalt prägt den Nationalpark Gesäuse. Diese verdeutlicht sich besonders durch die 1.234 Schmetterlingsarten, für deren Erforschung Heinz Habeler jahrelang unzählige Tage aufbrachte. In Memoriam an diesen zielstrebigen Forscher werden seine Tätigkeiten vorgestellt, über die Schmetterlinge im Gesäuse berichtet und der neue Forschungsband präsentiert. Da sich am 26. Oktober 2017 der Gründungstag des Nationalparks zum 15. Mal jährt, wird mit Freude auf das Jubiläum angestoßen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Information & Anmeldung:

Nationalpark Gesäuse
Tel.: +43 (0) 3613 21160-20

info@nationalpark.co.at

Hört hört: Das Nationalparkradio im Gesäuse

  • Mittwoch, 25. Oktober 2017, 18:00-19:00 Uhr, Radio Freequenns

Die Radiosendung präsentiert aktuelle Themen aus dem Nationalpark Gesäuse. Um dem Schmetterlings-Forscher Heinz Habeler nach dessen Ableben alle Ehre zu erweisen, wird ihm eine Sendung gewidmet. Dieser hat Zeit seines Lebens unzählige Tage für die Erforschung der Flügeltiere aufgebracht. Nach seinem Tode wird nun seinem Lebenswerk und der Schmetterlingsvielfalt im Gesäuse besonderes Augenmerk geschenkt.

Informationen

www.freequenns.at/stream
Tel.: +43 (0) 3613 21160-20

info@nationalpark.co.at

NATIONALPARK HOHE TAUERN

Sanfter Gipfel: Nationalfeiertags-Wanderung im Kärntner Teil

  • Donnerstag, 26. Oktober 2017, 9:00 Uhr
  • Treffpunkt: Parkplatz Seminarzentrum Iselsberg; dann gemeinsame Auffahrt zum Parkplatz Winklerner Alm

Ziel der Nationalparkwanderung am 26. Oktober ist die Besteigung des Straßkopfes. Über sanfte Matten einer idyllischen Almlandschaft, begleitet von einer imposanten Rundsicht, wird auf 2.401 Höhenmetern die Spitze des Gipfels erklommen. Oben angelangt, breitet sich vor den Augen der Wandernden ein nahezu unendliches Gipfelmeer aus. Der Blick reicht vom Hochschober, über die schroffen Feldspitzen der Lienzer Dolomiten bis zu den Drei Zinnen in Südtirol. Nach dem Abstieg können die TeilnehmerInnen in der Winklerner Hütte zur Erholung einkehren. Dauer ca. 2,5 Stunden bis zum Gipfel. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung erforderlich.

Information & Anmeldung:

Nationalparkverwaltung Hohe Tauern
Döllach 14
9843 Großkirchheim
Tel.: +43 (0) 4825/6161 oder
nationalpark@ktn.gv.at

Kärntner Highlight: Naturlehrweg im Nationalpark Hohe Tauern

  • Täglich bis 15. September 2017, 11:00 Uhr
  • Ort: Heiligenblut, Kärnten

Nationalpark Ranger informieren täglich bei Führungen am Naturlehrweg Gamsgrube über die Besonderheiten dieser. So etwa über den Boden des südexponierten Kars. Seit dem Ende der Eiszeit haben sich hier bis zu drei Meter hohe Flugsandablagerungen gebildet, deren Feinsand von der leicht verwitterbaren Umgebung stammt. Aufgrund dieser Bedingungen birgt die Gamsgrube eine einzigartige Flora. Hier wachsen Edelweiß, Alpenaster, Weißer Speik, Rudolph-Steinbrech, Silberwurz sowie das Alpen-Hornkraut. Von der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe durch die Schatztunnel, in denen es sehenswerte Ausstellungen zu Wasser, Gold und Kristall gibt, erreicht man den Naturlehrweg. Ohne größere Steigungen gelangt man oberhalb des größten Gletschers der Ostalpen mit grandiosem Blick auf den Großglockner zur Gamsgrube. Am Wasserfallwinkel wird gerastet, bevor der Weg schließlich direkt am Gletscherrand endet.
Dauer ca. 2,5 Stunden. Anmeldung erforderlich.

Information & Anmeldung:

Nationalparkverwaltung Hohe Tauern
Tel.: +43 (0) 4825/6161

www.nationalparkerlebnis.at

Jubiläumswanderung: Ein Viertel Jahrhundert Nationalpark Hohe Tauern Tirol

  • Donnerstag, 26. Oktober 2017

Mit dieser Wanderung werden 25 Jahre Nationalpark Hohe Tauern Tirol gefeiert. Sie führt die TeilnehmerInnen in Begleitung von Rangern von Patsch im Defereggental über die Jagdhausalmen zum Klammljoch und schließlich über das Kuttental nach Rein in Südtirol. Von dort wird ein Rücktransfer nach Lienz und Matrei zur Verfügung gestellt.

Information & Anmeldung:

Nationalpark Hohe Tauern Tirol
nationalparkservice.tirol@hohetauern.at

Bunter Nationalpark-Herbst in Tirol

  • Jeden Dienstag und Freitag von 19. September – 20. Oktober 2017

Die Wälder leuchten in goldgelber und feuerroter Farbe, das Röhren der Hirsche ist laut zu hören und die Wildtiere bereiten sich auf den Winter vor. Der Herbst im Nationalpark Hohe Tauern Tirol verspricht tolle Wanderungen. Bei interessanten Themen, wie den Big Five des Nationalparks, den Königen der Lüfte, dem Duft der Zirben sowie dem Geschmack der wilden Natur werden alle Sinne angesprochen.

Information & Anmeldung:

Nationalpark Hohe Tauern Tirol
nationalparkservice.tirol@hohetauern.at

Spannender Themenweg im Salzburger Nassfeld

  • Donnerstag, 26. Oktober 2017, 9:00 Uhr
  • Treffpunkt: Parkplatz Sportgastein

Die jährliche Nationalfeiertagswanderung führt die TeilnehmerInnen diesmal in den Gasteiner Talschluss. Neben der beeindruckenden Landschaft wartet im Nassfeld auf die Wanderlustigen ein spannender Themenweg. Auf verschiedenen Schautafeln werden die Geologie und Bergbaugeschichte der Region ebenso aufgezeigt wie das Thema Menschen und Wirtschaft, als auch die Lebensgrundlage Wasser. Dauer ca. sechs Stunden. Anmeldung bis spätestens 19. Oktober 2017. Die Teilnahme ist kostenlos.

Information & Anmeldung:

Nationalparkverwaltung Hohe Tauern
Tel.: +43 (0) 6562/40849-33

Für EntdeckerInnen: Eine Reise durch den Rauriser Urwald in Salzburg

  • Sommer bis Herbst, Ausgangspunkt: Parkplatz Lenzanger

Mitten im Talschluss des Hüttwinkeltales befindet sich der Rauriser Urwald, erkennbar an dunklen, spitz-geformten Fichten, Zirben und Lärchen. Auch eingebettete Moortümpel, ausgebaute Ameisenhaufen und bunte Flechten formen dieses einmalige Naturjuwel, welches seit Mitte des letzten Jahrhunderts der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Ein gut markierter Pfad mit informativen Lehrtafeln führt auf und ab mitten durch das Herz des Waldes. In einer Hütte dürfen sich Kinder auf Unterhaltung durch Tierstimmen aus dem Dschungelbuch freuen. Ziel der Wanderreise ist die Gainschniggalm, auf der nun ausgiebig gerastet werden darf. Der Rückweg führt vorbei an einem Bach und einem natürlichen Kinderspielplatz.

Information & Anmeldung:

Nationalparkverwaltung Hohe Tauern Salzburg
Tel.: +43 (0) 6562/40849

Über Nationalparks Austria

Nationalparks Austria ist der Dachverband der österreichischen Nationalparks Donau-Auen, Neusiedler See – Seewinkel, Thayatal, Gesäuse, Kalkalpen und Hohe Tauern. Gemeinsam repräsentieren sie sechs der ökologisch wertvollsten Regionen des Landes, in denen Naturschutz oberste Priorität hat und sich die Natur weitgehend ungestört entfalten kann. 2011 als gemeinnütziger Verein mit Sitz in Molln (OÖ) gegründet, hat Nationalparks Austria es sich zum Ziel gesetzt, durch die Koordination und Durchführung gemeinsamer Projekte die dynamische Weiterentwicklung sowie Zusammenarbeit der österreichischen Nationalparks zu fördern, gemeinsame Interessen gemäß Österreichischer Nationalpark-Strategie wahrzunehmen und seine Mitglieder in allen Belangen zu fördern und zu unterstützen. Weitere Informationen unter www.nationalparksaustria.at

Kontakt Nationalparks Austria:

Verein Nationalparks Austria
Agnes Erler, MSc
Projektmanagement
Schloss Orth, 2304 Orth an der Donau
Tel: +43 (0) 676 324 22 11
office@nationalparksaustria.at
www.nationalparksaustria.at

Foto by Nationalparks Austria

Ein Kommentar on "Herbsthighlights in den sechs österreichischen Nationalparks"

  1. Christoph 9. Oktober 2017 um 19:27 · Antworten

    Sehr viele gute Vorschläge, werd ich mir garaniert etwas aussuchen :D
    WIr hatten kürzlich eine schöne Herbstwanderung im Nationalpark Kalkalpen auf den Trämpl, über die Ebenforstalm.
    lG
    Christoph

Posten Sie Ihre Meinung!