Tipps zum Wandern für Senioren

Verfasst von Thomas on 20. Januar 2012 in Wandertipps - 1 Kommentar
Tipps zum Wandern für Senioren

Wandern zählt nicht nur grundsätzlich zu den beliebtesten Sportarten Österreichs und Deutschlands, sondern bringt auch noch neue, vielseitige Eindrücke mit sich. Außer von einer soliden Fitness kann man von einem malerischen Panorama profitieren. Wandern ist gesundheitsfördernd und öffnet die Augen für die schönen Dinge des Lebens. Das Wandern ist auch ein Sport, mit dem Senioren jederzeit starten können. Außer festen, geländetauglichen Wanderschuhen, eventuellen Stöcken und einer vitalen Basis braucht man nämlich dazu nichts weiter. Senioren, die im Wandern geübt sind, kennen ohnehin ihre Grenzen und solchen, die mit dem begehrten Sport beginnen, ist anzuraten vorab einen ärztlichen Check zu machen, welche die Untersuchung der Gelenke mit einschließt und die Kondition überprüft. Nachdem der Gesundheits-Check erfolgreich absolviert wurde steht dem endlosen Entdecken der Natur und verschiedener Landschaften nichts mehr im Wege.

Silver Surfer im Wanderrausch

Wer selbst schon einmal wandern war, der weiß, welch wunderbare Erfahrung ein solcher Streifzug durch die Natur sein kann. Fast könnte man meinen es verhilft zu völlig neuen Perspektiven und schärft die Sinne. Dennoch sollten agile Silver Surfer, wie die Zielgruppe 60+ auch liebevoll genannt wird, vorher einige Tipps beherzigen, bevor sie sich auf große Wanderabenteuer begeben:

  • Verwenden Sie unbedingt Stöcke: gute Wanderstöcke sind in Sport- und Wandergeschäften erhältlich und sie schonen den Gelenksapparat.
  • Sorgen Sie für genügend und gesunden Proviant: ein mit Picknick gefüllter Rucksack wird mit Hüftgurt zum leichten Transportgut. Leichte Speisen sind schweren auf alle Fälle vorzuziehen. Genügend Flüssigkeit darf in keinem Wanderrucksack fehlen – Alkohol sollte beim Wandern tabu sein. Besser geeignet sind mit Mineralien angereicherte Getränke, Obstsäfte, Wasser oder Tee.
  • Gehen Sie das Wanderhobby gemächlich an: Nicht zu viele Steigungen und das Nutzen von Gondeln oder Sesselliften macht aus dem Wandern ein pures Vergnügen.
  • Vergessen Sie Ihr Handy nicht, denn falls ein Notfall eintritt haben Sie so die Möglichkeit Hilfe zu verständigen.
  • Sorgen Sie für die richtige Kleidung: Diese sollte nach dem Zwiebel-Prinzip funktionieren, indem Sie mehrere Schichten übereinander tragen; So können Sie, wenn Ihnen zu heiß wird, eine Schicht ausziehen, aber auch eine zweite, wenn es kühler wird wieder anziehen. Am besten eignet sich dafür Wanderbekleidung. Die ist zwar nicht ganz billig, aber sehr funktionell und auf jeden Fall Wind- und wetterfest.
  • Überschätzen Sie sich nicht: Wählen Sie Ihre Wanderrouten so aus, dass Sie sicher sein können, die Route von Ihrer Kondition her problemlos schaffen zu können.
  • Bevorzugen Sie sichere Wege: Ausgeschilderte Wanderwege- und Pfade sind für jedermann machbar, halten Sie sich von Klettersteigen oder besonders steinigen, felsigen Wanderrouten fern, wenn Sie zu wenig geübt sind.

Wenn Sie diese Tipps beherzigen können Sie in vollen Zügen das Wanderhobby auskosten und genießen. Und damit beweisen Sie einmal mehr, dass Sie als Silver Surfer noch lange nicht zum alten Eisen gehören.

Wandern zu zweit macht doppelt Spaß

Gerade wenn Sie zur Generation 60+ gehören machen viele Dinge zu zweit wesentlich mehr Spaß als alleine. Die gute Nachricht ist, dass es hunderten Menschen Ihres Alters gleich geht wie Ihnen, dass sie sich ab und an nach Unterhaltung, Zweisamkeit, Gemeinsamkeit und Zuneigung sehnen. Die schlechte Nachricht ist, dass sich die Kennenlern-Methoden im Laufe der Zeit massiv verändert haben. Als fortschrittlicher Senior oder als fortschrittliche Seniorin ist das aber für Sie sicherlich kein Problem – sicher ist es nicht spurlos an Ihnen vorübergegangen, dass sich ein Großteil der Paare im Internet kennenlernt, was auch aufgrund der pulsierenden Neuzeit nicht weiter verwunderlich ist. Schließen Sie sich doch einfach diesem Trend an und werden Sie Teil einer der größten Partnervermittlungen Europas. Mit eDarling finden Sie vielleicht nicht nur Ihr passendes Gegenstück für gemeinsame Wanderungen, sondern vielleicht auch noch einen Lebensabschnittspartner, mit dem Sie gemeinsam über den Horizont blicken. eDarling bietet Ihnen ein völlig neues Kennenlernen basierend auf  wissenschaftlich fundierten Partnervorschlägen, ausgezeichnetem Kundenservice und Bewerbung des Angebots über echte eDarling-Erfolgspaare und Nutzer. Vielleicht wandern auch schon Sie bald mit Hilfe von eDarling zu zweit und haben doppelt Spaß!

Ein Kommentar on "Tipps zum Wandern für Senioren"

  1. Tamara 4. Juni 2015 um 09:07 · Antworten

    Silver Surfer – was für ein toller Begriff für Senioren!! Wir waren im Herbst zusammen mit den Großeltern in Südtirol zum Wandern. Und während meine Eltern etwas anspruchsvollere Bergtouren unternommen haben, habe ich mit Babywagen und Oma und Opa :-) die Waalwege erkundigt. Die Südtiroler Waalwege sind perfekt für alle, die etwas weniger geübt sind oder einfach keine Lust haben, lange Touren zu unternehmen.Waale sind antike Bewässerungskanäle, die heute noch Wasser führen und in schattiger Lage entlang der Berge führen. Die Waalwege rund um unser Urlaubsdomizil waren zahlreich, so kam nie Langweile auf! Absolut zu empfehlen für den Wander-Familienurlaub!

Posten Sie Ihre Meinung!