Wandern rund um München

Verfasst von Thomas on 29. September 2012 in Wandertipps - Keine Kommentare
Wandern rund um München

Ein Urlaub in der bayerischen Landeshauptstadt München hat einiges zu bieten – neben den dortigen Sehenswürdigkeiten wie der Frauenkirche, dem Marienplatz mit dem Rathaus im neugotischen Baustil oder der außerhalb der Stadt gelegenen Allianz Arena locken auch verschiedene Wanderrouten in der Umgebung Münchens. Somit ermöglicht die Münchner Region ihren Besuchern einen durchaus abwechslungsreichen Aufenthalt, bestehend aus einem aufgeweckten Stadtleben sowie ruhigen, naturbelassenen Wanderwegen mit herrlichen Aussichten.

Wanderung um den Miesing oberhalb des Spitzingsees

Ungefähr 60 Kilometer von München entfernt. liegt beispielsweise der Spitzingsee – oberhalb des Sees befindet sich eine Wanderroute, die um den Miesing führt. Für die Rundwanderung sollten ungefähr sieben Stunden eingeplant werden. Die Route beginnt in Geitau, einer Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Miesbach. Von dort führt der Weg in den Bergwald, der die Wanderer zum Soinsee (in einer Höhe von 1.459 Metern gelegen) hinaufführt. Nach diesem Anstieg folgt ein flacher Teilabschnitt durch ein zwischen Ruchenköpfe und Miesing gelegenes Tal. Nach Erreichen der Großtiefentalalm beginnt der letzte Anstieg der Route, der letztendlich zum Gipfelplateau des Miesing (Höhe: 1.883 Meter) führt.

Beliebter Gipfel in den bayerischen Alpen: Herzogstand

Zu den beliebtesten Gipfeln der bayerischen Alpen zählt darüber hinaus der Herzogstand mit einer Höhe von 1.731 Metern, dessen Entfernung zu München 85 Kilometer beträgt. Diese Reise lohnt sich jedoch auf alle Fälle, denn von dort wird ein wunderbarer Blick über die umliegenden Seen, die bayerischen Alpen sowie das Karwendelgebirge geboten. Der Aufstieg auf den Berg dauert ungefähr drei bis vier Stunden, alternativ fährt auch eine Bergbahn auf ungefähr 1.600 Meter. Des Weiteren ist es möglich, den Herzogstand über den benachbarten Heimgarten zu besteigen.

Höllentalklamm – Einblick in die Gewalten der Natur

Die Vielseitigkeit Münchens, die den dortigen Touristen bei einem Urlaub geboten wird, kommt auch in der 80 Kilometer entfernt gelegenen Höllentalklamm zum Ausdruck – statt auf Berge führt die dortige Route durch eine 700 Meter lange Schlucht. Von 1902 an wurde dort ein Steg in dreijähriger Arbeit in die Klamm gebaut, von wo aus seitdem die Begehung der Schlucht und damit auch ein einzigartiger, unvergesslicher Einblick in die Gewalten der Natur möglich ist.

Folglich lockt die Stadt München bei einem dortigen Aufenthalt mit weitaus mehr Attraktionen und Ausflugszielen als nur dem bekannten Oktoberfest. Die Beliebtheit Münchens wird bei den jährlichen Besucherzahlen deutlich – Jahr für Jahr zieht es Millionen Touristen in die bayerische Landeshauptstadt, die ein Hotel oder aber ein Apartment in München suchen und von dort aus zum einen die verschiedenen Sehenswürdigkeiten besuchen oder aber zu Wanderungen in die Umgebung aufbrechen.

Posten Sie Ihre Meinung!