Ausrüstung zum Wandern mit Hund

Verfasst von Thomas on 6. Januar 2013 in Wanderausrüstung - Keine Kommentare
Ausrüstung zum Wandern mit Hund

Hunde sind nicht nur der Hüter von Haus und Hof, sie sind für viele Menschen auch der beste Freund und Weggefährte. Eine Ausrüstung zum Wandern mit Hund ist deshalb besonders dann gefragt, wenn Hund und Halter viel in der Natur unterwegs sind und so manche Wandertour gemeinsam absolvieren. Das muss nicht immer nur mit Urlaub verbunden sein, auch die Freizeitaktivität in der heimischen Region wird mit dem Vierbeiner durchgeführt. Je nach Größe des Hundes können Wanderungen über Stunden durchgeführt werden, für die dann eine praktische Ausrüstung von Mensch und Tier sehr sinnvoll ist.

Ausrüstung zum Wandern mit Hund

Der Wanderer benötigt eine Ausrüstung, die vor allem aus bequemen und trittsicheren Schuhen sowie einer wetterfesten Bekleidung besteht. Diese ist im entsprechenden Fachhandel erhältlich und sorgt grundsätzlich für Lust an der Bewegung in der Natur. Schlechtes Wetter soll es ja nicht geben, solange man keine schlechte Kleidung trägt. Dem Hund ist das eigentlich egal, er mag auch bei Regen und Schnee nach draußen und will sich austoben. Welche Ausrüstung könnte für den Hund praktisch sein?:

  • Eine Führleine in entsprechender Länge
  • Ein Hunderucksack für den Transport kleiner Dinge
  • Ein Reisewassernapf
  • Hundekotbeutel

Je nachdem, wo man sich mit dem Hund aufhält, sind besonders Hundekotbeutel sehr wichtig. In der freien Natur, in Wald und Flur mag es nicht weiter auffallen, bei Aufenthalten in Städten oder Parks dagegen schon. Wanderungen mit dem Hund sind eigentlich keine anderen als Wanderungen ohne Hund. Die gleiche Strecke kann gegangen werden, lediglich für die Aufsicht muss der Mensch sorgen. Deshalb ist eine lange Leine gut, damit das Tier sich frei bewegen kann und trotzdem unter Kontrolle steht. Ärger mit Wildhütern oder Förstern kann man so aus dem Weg gehen, jagende Hunde werden nicht gerne gesehen.

Ausrüstung zum Wandern mit Hund im Urlaub

Menschen, die gerne einen Aktivurlaub durchführen und Hundehalter sind, suchen sich natürlich auch die entsprechende Unterkunft, in der das Tier mit wohnen darf. Für kleine Hunde ist das meistens überhaupt kein Problem, größere Hunde benötigen das Einverständnis des Vermieters von Ferienwohnungen oder ähnlichen Unterkünften. Der Mensch ist mit dem Rucksack unterwegs, indem er seine Utensilien für die Wanderung untergebracht hat, für den Hund gibt es ebenfalls ein solches Exemplar. In einem Hunderucksack kann etwas Verpflegung mitgenommen werden, beispielsweise findet hier auch ein faltbarer Hundenapf Platz. Er ist natürlich nicht für die kleinen Hunde geeignet, die aber auch nicht auf langen Wandertouren mitgenommen werden. Auf den Seiten der Edingershops.de können viele Artikel für den Hund sowie praktische Tipps und Informationen rund um die Haltung des Hundes und dessen Versorgung gefunden werden.

Posten Sie Ihre Meinung!