Ein Prepaid-Handy für den Wanderurlaub

Verfasst von Thomas on 11. April 2013 in Wandertipps - Keine Kommentare
Ein Prepaid-Handy für den Wanderurlaub

Viele Wanderfreunde zieht es nicht nur ins heimische Gebirge, sondern auch die Berge im Ausland sind attraktiv und laden zu ausgiebigen Wanderungen ein. Doch bei einem Wanderurlaub außerhalb der Landesgrenzen stehen vor allem diejenigen, welche gerne und häufig das Handy nutzen, vor einem Problem: Die im Inland geltenden Konditionen für die Verwendung der einzelnen Mobilfunkdienste besitzen während des Wanderurlaubs im Ausland keine Gültigkeit. Stattdessen sind die Kosten für das Telefonieren, Surfen oder Versenden von Kurznachrichten merklich höher. Wird das Handynutzverhalten ohne Einschränkung fortgesetzt, drohen somit drastische Mobilfunkkosten.

Prepaidtarife bieten Sparpotenzial beim Wanderurlaub im Ausland

Besagte hohe Kosten müssen nicht zwangsläufig anfallen – denn dank attraktiver Prepaidtarife besteht in dieser Hinsicht auch im Ausland Einsparpotenzial. Viele inländischen Prepaidanbieter bieten beispielsweise spezielle Optionen für das EU-Ausland an, mit denen gegen eine akzeptable Gebühr über einen gewissen Zeitraum ein vorgegebenes Budget an Freiminuten beziehungsweise an Megabytes zum Surfen während des Wanderurlaubs innerhalb der EU zur Verfügung steht. Auch bei einem Wanderurlaub außerhalb der Grenzen der EU – und wenn beim Mobilfunkanbieter keine weiteren Auslandsoptionen zur Verfügung stehen – bestehen Möglichkeiten zum Sparen: In dieser Hinsicht bietet sich eine Prepaidkarte aus dem betreffenden Land an. Dadurch erhält die entsprechende Person zwar eine neue Rufnummer, telefoniert jedoch deutlich günstiger.

Eine Möglichkeit, um schnell und unkompliziert Prepaidanbieter mit attraktiven Zusatzoptionen für das Ausland ausfindig zu machen, bietet beispielsweise die Seite Prepaid-Tarife.com. Dort findet der Besucher eine übersichtliche Auflistung vielzähliger Mobilfunkanbieter sowie deren dazugehöriger Tarife. Besonders hilfreich ist die tabellarische Darstellung, mit der sich die verschiedenen Angebote im Hinblick auf unterschiedliche Kriterien vergleichen lassen. Der Prepaid Tarifvergleich auf www.prepaid-tarife.com nennt zu jedem der potenziellen Anbieter neben dem Preis – der für die SIM-Karte zu bezahlen ist – das enthaltene Startguthaben, die verlangten Kosten für jede Minute Telefonieren sowie für jede versendete Kurznachricht, die Internetkosten pro Megabyte und das verwendete Netz.

Damit sind die wichtigsten Faktoren bei der Wahl des richtigen Prepaidtarifes auf einen Blick ersichtlich und die verschiedenen Anbieter können mit wenig Aufwand miteinander verglichen werden. Sofern einer der aufgelisteten Tarife zu überzeugen wusste, findet sich in der letzten Spalte des genannten Angebotsvergleichs ein weiterführender Link. Über diesen wird der Besucher direkt zum Internetauftritt des entsprechenden Anbieters weitergeleitet. Dort besteht die Möglichkeit, den gewünschten Tarif direkt zu bestellen.

Posten Sie Ihre Meinung!